Adeptus Titanicus – Warlord Titan

Der Aufbau meiner Legio nähert sich dem Ende. Nachdem jetzt ein Warlord Titan dazugekommen ist, komme ich mit allen Modellen auf knapp 2.000 Punkte und das ist für die meisten Spiele ausreichend. Das Modell habe ich nicht neu gekauft, sondern von einem Pile-of-Shame gerettet. Da er zu einigen Teilen bereits gebaut war, war ich bei„Adeptus Titanicus – Warlord Titan“ weiterlesen

Adeptus Titanicus – Cerastus Knights Archeron und Castigor

Weiter geht es der Legio Gryphonicus. In diesem kurzen Beitrag erhält der verbündete Knight-Haushalt Vyronii weitere Verstärkung in Form von 2 Acheron und 2 Castigator. Die Verstärkung bringt dieses Mal nicht nur Nahkampfwaffen, sondern auch Flammenwerfer bzw. Bolt-Kanonen mit. Damit sollten sie – zumindest theoretisch – feindlichen Knights und zumindest den Schilden feindlicher Titanen bereits„Adeptus Titanicus – Cerastus Knights Archeron und Castigor“ weiterlesen

Adeptus Titanicus – Reaver Titanen

Ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zur eigenen Legio ist erreicht. Die Reaver Titanen sind ebenfalls fertiggestellt. Damit ist der Inhalt der Startbox nun komplett. Auch bei den Reaver Titanen habe ich natürlich auf das Schema der Legio Gryphonicus zurückgegriffen, es soll ja schließlich eine zusammenhängende Gruppe an Titanen ergeben. Auch hier habe ich wieder„Adeptus Titanicus – Reaver Titanen“ weiterlesen

Adeptus Titanicus – Battlefield Assets

Weiter geht es auf dem Weg zur eigenen Titanenlegion im Zeitalter des großen Bruderkriegs. Die Battlefield Assets sind fertig. Es ist zwar nur ein kleiner Meilenstein, aber die Battlefield Assets gehören zum Spiel dazu, also müssen sie auch bemalt werden. Ich habe mich hier an ein denkbar einfaches Bemalschema gehalten. Auf eine schwarze Grundierung habe„Adeptus Titanicus – Battlefield Assets“ weiterlesen

Adeptus Titanicus – Warhounds der Legio Gryphonicus

Mit der aktuellen Veröffentlichung des Erweiterungsbuches „The Defence of Ryza“ rückte Games Workshops Spielset „Adeptus Titanicus“ erneut in meinen Fokus. Nach einem erneuten Testspiel stand für mich dann fest, was mein nächstes Projekt werden würde. Als Ausgangspunkt kam für mich nur die Startbox „The Horus Heresy“ in Frage, da ich sowohl Regeln, Würfel (es werden„Adeptus Titanicus – Warhounds der Legio Gryphonicus“ weiterlesen

The Elder Scrolls – The Standing Stone – Spielbericht

Vorsichtig spähte Ekkhi hinter der Ruine hervor auf den Stein der Liebenden. Warum jemand ausgerechnet diese Säule mit der hässlichen Statue obenauf für die Liebenden gebaut hatte, wusste wohl allein die Götter. Am Fuße der Säule verteilt sah sie die Schätze, auf die sie spekuliert hatte. Aber sie sah auch, das es kein Spaziergang werden würde. Ein Draugr und zwei Skelette standen ebenfalls dort.

The Elder Scrolls – The Standing Stone – Vorbereitungen

Tamriels Vergangenheit reichte weit. Das Land war überzogen von alten, längst vergessenen Stätten der Älteren, die auch heute noch ihre Macht ausstrahlten und seltene Artefakte für diejenigen versprachen, die sich an diese Orte trauten – und sie lebend wieder verließen.

The Elder Scrolls – Dragonborn

Nachdem im letzten Beitrag alle Gegner aus der Delve Box bemalt wurden, fehlt jetzt noch die Heldin – the Dragonborn. Die Dragonborn habe ich komplett in der herkömmlichen Schicht-Bemaltechnik bemalt. Die Bemalung der ganzen verschiedenen Oberflächen wie Leder, Haut und Metall habe ich im letzten Blogbeitrag schon erläutert, daher verzichte ich hier auf die ausführliche„The Elder Scrolls – Dragonborn“ weiterlesen

The Elder Scrolls – Plastic Bleak Falls Barrow Delve Set

Letzte Woche habe ich nun voller Begeisterung die Startbox für The Elder Scrolls – Call To Arms ausgepackt. Der logische nächste Schritt war also, dass ein paar passende Miniaturen auf den Maltisch kommen, um das erste Testspiel vorzubereiten. Begonnen habe ich mit den Draugr aus dem Plastic Bleak Falls Barrow Delve Set. Vorab muss gesagt„The Elder Scrolls – Plastic Bleak Falls Barrow Delve Set“ weiterlesen