Adeptus Titanicus – Warlord Titan

Der Aufbau meiner Legio nähert sich dem Ende. Nachdem jetzt ein Warlord Titan dazugekommen ist, komme ich mit allen Modellen auf knapp 2.000 Punkte und das ist für die meisten Spiele ausreichend.

Das Modell habe ich nicht neu gekauft, sondern von einem Pile-of-Shame gerettet. Da er zu einigen Teilen bereits gebaut war, war ich bei der Gestaltung der Pose etwas eingeschränkt. Am auffälligsten sind sicher die Hühnerbeine, die sein Vorbesitzer ihm verpasst hat. Kurz hatte ich überlegt, den Titanen deshalb Baba Yaga zu nehmen, aber für einen Warlord ist das wohl kaum ein passender Name.

Die Bemalung erfolgte wieder im Schema der Legio Gryphonicus, sodass ich hier nicht weiter auf Einzelheiten eingehen will. Ich denke, dass die Farbgestaltung der Base deutlich besser gelungen ist und die Farben nun auch zusammenpassen – danke an dieser Stelle an den Kommentar zu meinem letzten Beitrag.

Wie gesagt, die ersten 2.000 Punkte sind erreicht. Wie geht es nun weiter? Im Grunde genommen geht es nun um die Flexibilisierung der Legio in Titanen-Auswahl und Bewaffnung. So hat bereits ein weiterer Reaver seinen Weg auf meinen Maltisch gefunden und die ein oder andere Idee schwebt mir bereits auch im Kopf vor.

Aber es wird auch Zeit, sich wieder auf andere Dinge zu konzentrieren. So ist bereits weitere Verstärkung für The Elder Scrolls: Call to Arms eingetroffen und aktuell arbeite ich auch an einem kleinen Terrain-Projekt für Flames of War. Seid also gespannt, was als nächstes kommt.

3 Kommentare zu „Adeptus Titanicus – Warlord Titan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: